Presseservice

Hier finden Sie aktuelle Presseinformationen über die Ausstellungen und Veranstaltungen des Kölnischen Stadtmuseums sowie Bildmaterial in druckfähiger Qualität zum Download. Alle zum Download angebotenen Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung verwendet werden.

 

Eine Stunde Stadtgeschichte:

Der Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums erzählt mittelalterliche Stadtgeschichte im Gartenzimmer des Museum Schnütgen

Die ehrenamtlichen Mitglieder des Arbeitskreises des Kölnischen Stadtmuseums erzählen seit über 30 Jahren die Kölner Stadtgeschichte. Neben den regelmäßigen öffentlichen Führungen bieten sie seit der Schließung der Dauerausstellung zudem Führungen im Stadtraum an.

Interimsquartier für das Kölnische Stadtmuseum

Rat beschließt Umzug in das ehemalige Kaufhaus Franz Sauer

Das Kölnische Stadtmuseum wird übergangsweise in das ehemalige Kaufhaus Franz Sauer umziehen. Das hat der Rat der Stadt Köln in seiner Sitzung am Dienstag, 18. Dezember 2018, beschlossen. Der bisherige Standort des Museums, das Zeughaus, ist seit Juni 2017 durch einen großen Wasserschaden in beiden Etagen der Ständigen Ausstellung nicht mehr museal nutzbar. Alle Exponate mussten kurzfristig ausgelagert und das zerstörte Mobiliar entfernt werden.

KÖLN 68! Protest. Pop. Provokation

Stadtraum-Aktion anlässlich neuer Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum

Wo waren 1968 die wichtigsten Orte des Protestes in Köln? Wo stießen Demonstranten und Polizei besonders hart aufeinander? Wo und warum gingen Schülerinnen und Schüler auf die Barrikaden? Wo artikulierten sich kritische Künstlerinnen und Künstler?
Diese Fragen beantwortet ab dem 20. November 2018 ein kurzweiliger 68er-Stadtspaziergang, der anlässlich der aktuellen Sonderausstellung des Kölnischen Stadtmuseums „KÖLN 68! Protest. Pop. Provokation.“ initiiert wurde.

KÖLN 68! Protest. Pop. Provokation.

20. Oktober 2018 bis 24. Februar 2019

Vor 50 Jahren: Die Ereignisse, die heute unter der Chiffre „68“ zusammengefasst werden, markieren in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland einen bedeutsamen Einschnitt. Mit Protesten gegen die starren Verhältnisse fordern junge Menschen – in Deutschland, aber auch in Frankreich, den USA oder Italien – die bürgerliche Demokratie heraus. Politik, Wohnen, Sprache, Kunst, Kultur, Sexualleben und Musik: All dies steht auf dem Prüfstand und wird nachhaltig beeinflusst. Das Kölnische Stadtmuseum nimmt jetzt mit der Sonderausstellung „KÖLN 68! Protest. Pop. Provokation.“ erstmals die vielschichtigen Ereignisse und Entwicklungen in Köln rund um das Jahr 1968 in den Fokus.

Kölscher Geburtstag im Kölnischen Stadtmuseum

Seit elf Jahren betreuen Studierende die Besucherinnen und Besucher

Im Jahr seines 130-jährigen Bestehens feiert das Kölnische Stadtmuseum am Freitag, 17. August 2018, mit einer großen Party den elften Geburtstag seines studentischen Informationsteams.

Sanierung des Kölnischen Stadtmuseums

Seit einem Wasserschaden im Sommer 2017 ist die Dauerausstellung des Kölnischen Stadtmuseums geschlossen. Die Sonderausstellungen des Hauses sind von den Sanierungsarbeiten nicht betroffen und können normal besucht werden.

Das Kölnische Stadtmuseum

Das Kölnische Stadtmuseum zeigt, sammelt und bewahrt Objekte und Kunstwerke zur Geschichte Kölns vom Mittelalter bis in die Gegenwart. 1888 als Historisches Museum der Stadt Köln gegründet, befindet es sich seit 1958 im Zeughaus, der ehemaligen Waffenkammer der Stadt. Die Ausstellung gibt Einblicke in die politische Geschichte, die Wirtschaft, das Geistesleben, das religiöse Leben und das Alltagsleben sowie in die Eigenarten Kölns. Zu sehen sind Exponate vom großen Stadtmodell über das prunkvolle Ratssilber und blanke Ritterrüstungen bis zum Otto-Motor.

 
 

Newsletter


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Erhalt des Newsletters zu.


Kölnisches Stadtmuseum

Zeughausstraße 1–3
50667 Köln
Kasse: 0221/221-22398
Nur montags: 0221/221-25789
Fax: 0221/221-24154
E-Mail: ksm@museenkoeln.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag: 10–20 Uhr
An Feiertagen bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10–17 Uhr
KölnTag (1. Donnerstag im Monat): 10–22 Uhr
montags geschlossen

 

Eintrittspreise

Ständige Sammlung
€ 5,00, ermäßigt € 3,00

Sonderausstellungen
€ 5,00, ermäßigt € 3,00

Kombikarte 
€ 7,50, ermäßigt € 5,00