Unsere Veranstaltungen

Ein breites Veranstaltungsprogramm begleitet unsere Ausstellungen. Freuen Sie sich auf Führungen, Stadtexpeditionen, Konzerte, DJ-Abende und vieles mehr.

Für den Besuch von Ausstellung und Veranstaltungen ist die geltende Maskenpflicht sowie die 3G-Regelung (genesen, geimpft oder negativ getestet) verbindlich. 

Individuelle Führungen können Sie über den Museumsdienst Köln buchen.
Anmeldung und Informationen unter:
E-Mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de
Tel.: +49 (0)221 221 27380


Zu Gast bei Freunden – Eine Stunde Stadtgeschichte im Gartenzimmer des Museum Schnütgen

Zur Geschichte einiger Personen des Mittelalters am Rathausturm

Do. 28.07.2022 | 15:00 – 16:00 Uhr

Die Ehrenamtler*innen des Arbeitskreises II des Kölnischen Stadtmuseums sind wieder zu Gast im Museum Schnütgen und teilen ihr großes Wissen über die Stadtgeschichte auch mit den Besucher*innen – und zwar im stilvollen Gartenzimmer, mit Blick auf St. Cäcilien.
In dieser Oase inmitten der Stadt berichten sie jeden vierten Donnerstag im Monat mit spannenden Vorträgen und Gesprächen über das Leben im mittelalterlichen Köln. Mit einem anschließenden gemeinsamen Besuch der Dauerausstellung schlägt die Veranstaltung die Brücke zu besonderen Exponaten des Museum Schnütgen (Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln).

Die Veranstaltung ist kostenlos, Teilnehmende müssen lediglich den Eintritt in die Dauerausstellung des Museum Schnütgen bezahlen (6 Euro, ermäßigt 3,50 Euro).

Eine wunderbare Gelegenheit, durch die reiche Kölner Vergangenheit zu reisen und das Gartenzimmer im denkmalgeschützten 1950er-Jahre-Anbau des Museum Schnütgen zu genießen!

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen. Es ist nur eine begrenzte Teilnehmer*innenzahl möglich und wir bitten alle Personen eine medizinische Maske zu tragen.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums Museum Schnütgen | Mit: Beate Ferges | Treffpunkt: Kasse Museum Schnütgen | Teilnahme: kostenlos zzgl. Eintritt


Stadt:Raum – Museumsspaziergang für Neu-Kölner*innen

Do. 04.08.2022 | 18:00 – 20:00 Uhr

Sie sind neu in Köln, kennen die Museen noch nicht und haben noch nie etwas vom KölnTag gehört? Dann sind Sie bei diesem kostenfreien Museumsspaziergang genau richtig! Zusammen mit anderen Neu-Kölner*innen spazieren wir durch die Kölner Innenstadt zu ausgewählten städtischen Museen und kommen dort mit kreativen Übungen zu den Ausstellungen ins Gespräch. Bei einem geselligen Ausklang im Anschluss können Sie sich näher kennen lernen und Kontakte knüpfen. Gerne können Sie auch mit begrenzten Deutschkenntnissen teilnehmen.

Die Museumseintritte sind für Personen mit Wohnsitz in Köln kostenfrei. Als Eintrittskarte reicht der Personalausweis oder ein vergleichbares Dokument.

Köln und die Gottheiten

Route 3:

Museum für Ostasiatische Kunst

Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Cordboud

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bitte lesen Sie vor Ihrem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Jérôme Lenzen | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer Museum für Ostasiatische Kunst | Teilnahme: kostenlos, Anmeldung bis 30.07.2022


Stadt:Raum – Ungerwähs mem Arbeidskreis vum Stadtmuseum

“Literarischer Spaziergang (Irmgard Keun, Heinrich Böll, Dieter Wellershoff) durch die Neustadt von der Elsaßstraße bis zur Fachhochschule Claudiusstraße, Platz der Bücherverbrennung 1933”

So. 07.08.2022 | 14:00 Uhr

Unsere beiden ehrenamtlichen Arbeitskreise zeigen Ihnen jeweils am ersten und zweiten Sonntag im Monat in ihren Führungen zu wechselnden Themen Historisches, Vergessenes, Unentdecktes und manchmal auch Skurriles im innerstädtischen Raum.

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte beachten Sie die aktuell geltenden CoronaSchutz-Bestimmungen für den öffentlichen Raum.

Für: Alle | Von: Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums | Mit: Eva Nagel, Christa Thiemer | Treffpunkt: Elsaßstraße 43 vor der Jugendeinrichtung | Teilnahme: kostenlos


Zu Gast bei Freunden – Eine Stunde Stadtgeschichte im Gartenzimmer des Museum Schnütgen

Kölner Wappen im Mittelalter und heute

Do. 25.08.2022 | 15:00 – 16:00 Uhr

Die Ehrenamtler*innen des Arbeitskreises II des Kölnischen Stadtmuseums sind wieder zu Gast im Museum Schnütgen und teilen ihr großes Wissen über die Stadtgeschichte auch mit den Besucher*innen – und zwar im stilvollen Gartenzimmer, mit Blick auf St. Cäcilien.
In dieser Oase inmitten der Stadt berichten sie jeden vierten Donnerstag im Monat mit spannenden Vorträgen und Gesprächen über das Leben im mittelalterlichen Köln. Mit einem anschließenden gemeinsamen Besuch der Dauerausstellung schlägt die Veranstaltung die Brücke zu besonderen Exponaten des Museum Schnütgen (Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln).

Die Veranstaltung ist kostenlos, Teilnehmende müssen lediglich den Eintritt in die Dauerausstellung des Museum Schnütgen bezahlen (6 Euro, ermäßigt 3,50 Euro).

Eine wunderbare Gelegenheit, durch die reiche Kölner Vergangenheit zu reisen und das Gartenzimmer im denkmalgeschützten 1950er-Jahre-Anbau des Museum Schnütgen zu genießen!

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen. Es ist nur eine begrenzte Teilnehmer*innenzahl möglich und wir bitten alle Personen eine medizinische Maske zu tragen.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums Museum Schnütgen | Mit: Angela M. Kaumanns | Treffpunkt: Kasse Museum Schnütgen | Teilnahme: kostenlos zzgl. Eintritt


Stadt:Raum – Museumsspaziergang für Neu-Kölner*innen

Do. 01.09.2022 | 18:00 – 20:00 Uhr

Sie sind neu in Köln, kennen die Museen noch nicht und haben noch nie etwas vom KölnTag gehört? Dann sind Sie bei diesem kostenfreien Museumsspaziergang genau richtig! Zusammen mit anderen Neu-Kölner*innen spazieren wir durch die Kölner Innenstadt zu ausgewählten städtischen Museen und kommen dort mit kreativen Übungen zu den Ausstellungen ins Gespräch. Bei einem geselligen Ausklang im Anschluss können Sie sich näher kennen lernen und Kontakte knüpfen. Gerne können Sie auch mit begrenzten Deutschkenntnissen teilnehmen.

Die Museumseintritte sind für Personen mit Wohnsitz in Köln kostenfrei. Als Eintrittskarte reicht der Personalausweis oder ein vergleichbares Dokument.

Köln und die Kunst

Route 1:

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Museum Ludwig

Museum für Angewandte Kunst Köln 

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bitte lesen Sie vor Ihrem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Jérôme Lenzen | Reihe: Programm plus | Treffpunkt: Foyer Wallraf-Richartz-Museum | Teilnahme: kostenlos, Anmeldung bis 27.08.2022


50 Jahre Höhner – Die Jubiläumsausstellung

KölnTag-Führung mit dem studentischen Info-Team durch „50 Jahre Höhner. Die Jubiläumsausstellung des Kölnischen Stadtmuseums im Maritim Hotel Köln“

Do. 01.09.2022 | 19:30 Uhr

Auf dem Bild sind die sieben Mitglieder der Band "Höhner" zu sehen. Sie sitzen auf Bühnenkisten und lächeln in die Kamera.
Foto: HÖHNER © 2021 Kay-Uwe Fischer

Die Höhner gehören zu Köln wie Kölsch und Karneval. 1972 sorgte die Kultband, damals noch als „Ne Höhnerhoff“ – ein Federn werfendes Quartett im Hühneroutfit –, erstmals für Stimmung auf den Karnevalsbühnen. Heute sind sie deutschlandweit bekannt; Lieder wie „Viva Colonia“ oder „Ich ben ne Räuber“ begeistern generationsübergreifend die Menschen. Mit besonderen Aktionen wie den Philharmonie-Classic-Abenden oder der Höhner Rockinʼ Roncalli Show zeigen die kölschen Urgesteine, dass sie musikalisch nicht nur im Karneval zu Hause sind.
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums widmet das Kölnische Stadtmuseum der facettenreichen Bandgeschichte des kölschen „Federviehs“ eine bunte Sonderausstellung im Maritim Hotel.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Treffpunkt: Foyer Maritim Hotel | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ 50 JAHRE HÖHNER“, 31.08.2022 – 02.02.2023


Stadt:Raum – Ungerwähs mem Arbeidskreis vum Stadtmuseum

“Wie Sie sehen, sehen Sie nichts – Verborgene Relikte der Kölner Stadtgeschichte”

So. 04.09.2022 | 14:00 Uhr

Unsere beiden ehrenamtlichen Arbeitskreise zeigen Ihnen jeweils am ersten und zweiten Sonntag im Monat in ihren Führungen zu wechselnden Themen Historisches, Vergessenes, Unentdecktes und manchmal auch Skurriles im innerstädtischen Raum.

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte beachten Sie die aktuell geltenden CoronaSchutz-Bestimmungen für den öffentlichen Raum.

Für: Alle | Von: Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums | Mit: Bernd Kuhlmann-Jaksch | Treffpunkt: Taubenbrunnen am Kölner Dom | Teilnahme: kostenlos


Tag des offenen Denkmals 2022

“Der Neumarkt und seine Umgebung”

Sa. 10.09.2022 | 11:00 – 12:00 Uhr

Der Neumarkt bildet das Herz von Köln. Im Mittelalter genutzt als Viehmarkt und Turnierplatz, mit einem prominenten Brunnen und Tränke in der Mitte, später dann als Schützenhof, auf dem die Bürger der Stadt ihre Wehrhaftigkeit übten. Mehrere Konvente reihten sich um den Platz von denen heute noch die prächtige Basilika St. Aposteln im Westen die Zeit überdauert hat. Dorthin konnten sich auch Straftäter flüchten, wenn sie dem Galgen oder Richtblock entgehen wollten, die an der Thieboldsgasse standen.

Auf der Führung wird die packende Geschichte des Platzes von der Antike bis in die Neuzeit begangen, welche man anhand der heute noch vorhandenen Gebäude ablesen kann.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Karen Bigalke | Treffpunkt: Treppe am Eingang des Museums Schnütgen und Rautenstrauch-Joest-Musuems | Teilnahme: kostenlos


Tag des offenen Denkmals 2022

“Rund um das Historische Rathaus”

Sa. 10.09.2022 | 12:00 – 13:00 Uhr

Lediglich die Rathauslaube (1569 bis 1573) als Zugang zum Kölner Bürgerhaus ist im Original erhalten. Der Ratsturm (ab 1404) wurde nach dem Zweiten Weltkrieg nach historischem Vorbild wiederaufgebaut. Auch ist das Ensemble der Turmfiguren später ersetzt worden. In unmittelbarer Nachbarschaft erinnert die Judengasse an die Bedeutung des mittelalterlichen jüdischen Viertels, in dem das “Haus der Bürger” seit dem 12. Jahrhundert bezeugt ist. Zum Ende der Führung wird die wechselvolle Geschichte der Kölner Juden erläutert und ein Ausblick auf die Umsetzung des jüdischen Museums gegeben.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mareike Fänger | Treffpunkt: Rückwärtiger Zugang des Historischen Rathaus am Alter Markt, Treppenaufgang am Rathausturm | Teilnahme: kostenlos


Tag des offenen Denkmals 2022

“Rund um Alt St. Alban und den Gürzenich”

Sa. 10.09.2022 | 13:00 – 14:00 Uhr

St. Alban wird erstmals 1172 erwähnt. Sie wurde im Mittelalter wiederholt umgebaut und ab 1668 als Hallenkirche neu gestaltet. Der Turm stammt aus dem Jahr 1494, die Fassade aus dem Jahr 1896. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche bis auf den Turm stark zerstört. Danach wurde sie lediglich gesichert, aber nicht wieder aufgebaut.

Der Gürzenich wurde von 1441 bis 1447 als spätgotischer Festsaalbau errichtet und war im Laufe der Jahre bis heute Ort für die verschiedensten Veranstaltungen und Ereignisse.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Ulrich Bock  | Treffpunkt: An Alt St. Alban | Teilnahme: kostenlos


Tag des offenen Denkmals 2022

“Rund um das Historische Rathaus”

So. 11.09.2022 | 10:30 – 11:30 Uhr

Lediglich die Rathauslaube (1569 bis 1573) als Zugang zum Kölner Bürgerhaus ist im Original erhalten. Der Ratsturm (ab 1404) wurde nach dem Zweiten Weltkrieg nach historischem Vorbild wiederaufgebaut. Auch ist das Ensemble der Turmfiguren später ersetzt worden. In unmittelbarer Nachbarschaft erinnert die Judengasse an die Bedeutung des mittelalterlichen jüdischen Viertels, in dem das “Haus der Bürger” seit dem 12. Jahrhundert bezeugt ist. Zum Ende der Führung wird die wechselvolle Geschichte der Kölner Juden erläutert und ein Ausblick auf die Umsetzung des jüdischen Museums gegeben.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mareike Fänger  | Treffpunkt: Rückwärtiger Zugang des Historischen Rathaus am Alter Markt, Treppenaufgang am Rathausturm | Teilnahme: kostenlos


Tag des offenen Denkmals 2022

“Rund um das Historische Rathaus”

So. 11.09.2022 | 12:00 – 13:00 Uhr

Lediglich die Rathauslaube (1569 bis 1573) als Zugang zum Kölner Bürgerhaus ist im Original erhalten. Der Ratsturm (ab 1404) wurde nach dem Zweiten Weltkrieg nach historischem Vorbild wiederaufgebaut. Auch ist das Ensemble der Turmfiguren später ersetzt worden. In unmittelbarer Nachbarschaft erinnert die Judengasse an die Bedeutung des mittelalterlichen jüdischen Viertels, in dem das “Haus der Bürger” seit dem 12. Jahrhundert bezeugt ist. Zum Ende der Führung wird die wechselvolle Geschichte der Kölner Juden erläutert und ein Ausblick auf die Umsetzung des jüdischen Museums gegeben.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Mareike Fänger  | Treffpunkt: Rückwärtiger Zugang des Historischen Rathaus am Alter Markt, Treppenaufgang am Rathausturm | Teilnahme: kostenlos


Tag des offenen Denkmals 2022

“Der Neumarkt und seine Umgebung”

So. 11.09.2022 | 12:00 – 13:00 Uhr

Der Neumarkt bildet das Herz von Köln. Im Mittelalter genutzt als Viehmarkt und Turnierplatz, mit einem prominenten Brunnen und Tränke in der Mitte, später dann als Schützenhof, auf dem die Bürger der Stadt ihre Wehrhaftigkeit übten. Mehrere Konvente reihten sich um den Platz von denen heute noch die prächtige Basilika St. Aposteln im Westen die Zeit überdauert hat. Dorthin konnten sich auch Straftäter flüchten, wenn sie dem Galgen oder Richtblock entgehen wollten, die an der Thieboldsgasse standen.

Auf der Führung wird die packende Geschichte des Platzes von der Antike bis in die Neuzeit begangen, welche man anhand der heute noch vorhandenen Gebäude ablesen kann.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Karen Bigalke | Treffpunkt: Treppe am Eingang des Museums Schnütgen und Rautenstrauch-Joest-Musuems | Teilnahme: kostenlos


Tag des offenen Denkmals 2022

“Der Neumarkt und seine Umgebung”

So. 11.09.2022 | 14:00 – 15:00 Uhr

Der Neumarkt bildet das Herz von Köln. Im Mittelalter genutzt als Viehmarkt und Turnierplatz, mit einem prominenten Brunnen und Tränke in der Mitte, später dann als Schützenhof, auf dem die Bürger der Stadt ihre Wehrhaftigkeit übten. Mehrere Konvente reihten sich um den Platz von denen heute noch die prächtige Basilika St. Aposteln im Westen die Zeit überdauert hat. Dorthin konnten sich auch Straftäter flüchten, wenn sie dem Galgen oder Richtblock entgehen wollten, die an der Thieboldsgasse standen.

Auf der Führung wird die packende Geschichte des Platzes von der Antike bis in die Neuzeit begangen, welche man anhand der heute noch vorhandenen Gebäude ablesen kann.

Für: Alle | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Karen Bigalke | Treffpunkt: Treppe am Eingang des Museums Schnütgen und Rautenstrauch-Joest-Musuems | Teilnahme: kostenlos


Höhner für de ganze Bagage

Familienführung des Museumsdienstes Köln durch „50 Jahre Höhner. Die Jubiläumsausstellung des Kölnischen Stadtmuseums im Maritim Hotel Köln“

So. 11.09.2022 | 15:00 Uhr

Auf dem Bild sind die sieben Mitglieder der Band "Höhner" zu sehen. Sie sitzen auf Bühnenkisten und lächeln in die Kamera.
Foto: HÖHNER © 2021 Kay-Uwe Fischer

Die Höhner gehören zu Köln wie Kölsch und Karneval. 1972 sorgte die Kultband, damals noch als „Ne Höhnerhoff“ – ein Federn werfendes Quartett im Hühneroutfit –, erstmals für Stimmung auf den Karnevalsbühnen. Heute sind sie deutschlandweit bekannt; Lieder wie „Viva Colonia“ oder „Ich ben ne Räuber“ begeistern generationsübergreifend die Menschen. Mit besonderen Aktionen wie den Philharmonie-Classic-Abenden oder der Höhner Rockinʼ Roncalli Show zeigen die kölschen Urgesteine, dass sie musikalisch nicht nur im Karneval zu Hause sind.
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums widmet das Kölnische Stadtmuseum der facettenreichen Bandgeschichte des kölschen „Federviehs“ eine bunte Sonderausstellung im Maritim Hotel.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Für: Familien | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Familienführung | Treffpunkt: Foyer Maritim Hotel | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ 50 JAHRE HÖHNER“, 31.08.2022 – 02.02.2023


Wenn nicht jetzt, wann dann?

Abendführung des Museumsdienstes Köln Die Jubiläumsausstellung des Kölnischen Stadtmuseums im Maritim Hotel Köln

Di. 20.09.2022 | 18:00 Uhr

Auf dem Bild sind die sieben Mitglieder der Band "Höhner" zu sehen. Sie sitzen auf Bühnenkisten und lächeln in die Kamera.
Foto: HÖHNER © 2021 Kay-Uwe Fischer

Die Höhner gehören zu Köln wie Kölsch und Karneval. 1972 sorgte die Kultband, damals noch als „Ne Höhnerhoff“ – ein Federn werfendes Quartett im Hühneroutfit –, erstmals für Stimmung auf den Karnevalsbühnen. Heute sind sie deutschlandweit bekannt; Lieder wie „Viva Colonia“ oder „Ich ben ne Räuber“ begeistern generationsübergreifend die Menschen. Mit besonderen Aktionen wie den Philharmonie-Classic-Abenden oder der Höhner Rockinʼ Roncalli Show zeigen die kölschen Urgesteine, dass sie musikalisch nicht nur im Karneval zu Hause sind.
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums widmet das Kölnische Stadtmuseum der facettenreichen Bandgeschichte des kölschen „Federviehs“ eine bunte Sonderausstellung im Maritim Hotel.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer Maritim Hotel | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ 50 JAHRE HÖHNER“, 31.08.2022 – 02.02.2023


Zu Gast bei Freunden – Eine Stunde Stadtgeschichte im Gartenzimmer des Museum Schnütgen

Eine kölsche Predigt aus St. Heribert

Do. 22.09.2022 | 15:00 – 16:00 Uhr

Die Ehrenamtler*innen des Arbeitskreises II des Kölnischen Stadtmuseums sind wieder zu Gast im Museum Schnütgen und teilen ihr großes Wissen über die Stadtgeschichte auch mit den Besucher*innen – und zwar im stilvollen Gartenzimmer, mit Blick auf St. Cäcilien.
In dieser Oase inmitten der Stadt berichten sie jeden vierten Donnerstag im Monat mit spannenden Vorträgen und Gesprächen über das Leben im mittelalterlichen Köln. Mit einem anschließenden gemeinsamen Besuch der Dauerausstellung schlägt die Veranstaltung die Brücke zu besonderen Exponaten des Museum Schnütgen (Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln).

Die Veranstaltung ist kostenlos, Teilnehmende müssen lediglich den Eintritt in die Dauerausstellung des Museum Schnütgen bezahlen (6 Euro, ermäßigt 3,50 Euro).

Eine wunderbare Gelegenheit, durch die reiche Kölner Vergangenheit zu reisen und das Gartenzimmer im denkmalgeschützten 1950er-Jahre-Anbau des Museum Schnütgen zu genießen!

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen. Es ist nur eine begrenzte Teilnehmer*innenzahl möglich und wir bitten alle Personen eine medizinische Maske zu tragen.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums Museum Schnütgen | Mit: Peter Richerzhagen | Treffpunkt: Kasse Museum Schnütgen | Teilnahme: kostenlos zzgl. Eintritt


Stadt:Raum – Ungerwähs mem Arbeidskreis vum Stadtmuseum

“Geschichte und Entwicklung des Flughafen Butzweilerhof”

So. 02.10.2022 | 14:00 Uhr

Unsere beiden ehrenamtlichen Arbeitskreise zeigen Ihnen jeweils am ersten und zweiten Sonntag im Monat in ihren Führungen zu wechselnden Themen Historisches, Vergessenes, Unentdecktes und manchmal auch Skurriles im innerstädtischen Raum.

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte beachten Sie die aktuell geltenden CoronaSchutz-Bestimmungen für den öffentlichen Raum.

Für: Alle | Von: Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums | Mit: Bruno Spohr | Treffpunkt: Unter dem Schriftzug “Köln” auf dem Vorfeld/Parkplatz der Motorworld | Teilnahme: kostenlos


Stadt:Raum – Museumsspaziergang für Neu-Kölner*innen

Do. 06.10.2022 | 18:00 – 20:00 Uhr

Sie sind neu in Köln, kennen die Museen noch nicht und haben noch nie etwas vom KölnTag gehört? Dann sind Sie bei diesem kostenfreien Museumsspaziergang genau richtig! Zusammen mit anderen Neu-Kölner*innen spazieren wir durch die Kölner Innenstadt zu ausgewählten städtischen Museen und kommen dort mit kreativen Übungen zu den Ausstellungen ins Gespräch. Bei einem geselligen Ausklang im Anschluss können Sie sich näher kennen lernen und Kontakte knüpfen. Gerne können Sie auch mit begrenzten Deutschkenntnissen teilnehmen.

Die Museumseintritte sind für Personen mit Wohnsitz in Köln kostenfrei. Als Eintrittskarte reicht der Personalausweis oder ein vergleichbares Dokument.

Köln und die Welt

Route 2:

Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt

Museum Schnütgen

Römisch-Germanisches Museum im Belgischen Haus

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bitte lesen Sie vor Ihrem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Jérôme Lenzen | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer Rautenstrauch-Joest-Museum | Teilnahme: kostenlos, Anmeldung bis 01.10.2022


50 Jahre Höhner – Die Jubiläumsausstellung

KölnTag-Führung mit dem studentischen Info-Team durch „50 Jahre Höhner. Die Jubiläumsausstellung des Kölnischen Stadtmuseums im Maritim Hotel Köln“

Do. 06.10.2022 | 19:30 Uhr

Auf dem Bild sind die sieben Mitglieder der Band "Höhner" zu sehen. Sie sitzen auf Bühnenkisten und lächeln in die Kamera.
Foto: HÖHNER © 2021 Kay-Uwe Fischer

Die Höhner gehören zu Köln wie Kölsch und Karneval. 1972 sorgte die Kultband, damals noch als „Ne Höhnerhoff“ – ein Federn werfendes Quartett im Hühneroutfit –, erstmals für Stimmung auf den Karnevalsbühnen. Heute sind sie deutschlandweit bekannt; Lieder wie „Viva Colonia“ oder „Ich ben ne Räuber“ begeistern generationsübergreifend die Menschen. Mit besonderen Aktionen wie den Philharmonie-Classic-Abenden oder der Höhner Rockinʼ Roncalli Show zeigen die kölschen Urgesteine, dass sie musikalisch nicht nur im Karneval zu Hause sind.
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums widmet das Kölnische Stadtmuseum der facettenreichen Bandgeschichte des kölschen „Federviehs“ eine bunte Sonderausstellung im Maritim Hotel.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Treffpunkt: Foyer Maritim Hotel Köln, Heumarkt 20 | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ 50 JAHRE HÖHNER“, 31.08.2022 – 02.02.2023


Höhner für de ganze Bagage

Familienführung des Museumsdienstes Köln durch „50 Jahre Höhner. Die Jubiläumsausstellung des Kölnischen Stadtmuseums im Maritim Hotel Köln“

So. 09.10.2022 | 15:00 Uhr

Auf dem Bild sind die sieben Mitglieder der Band "Höhner" zu sehen. Sie sitzen auf Bühnenkisten und lächeln in die Kamera.
Foto: HÖHNER © 2021 Kay-Uwe Fischer

Die Höhner gehören zu Köln wie Kölsch und Karneval. 1972 sorgte die Kultband, damals noch als „Ne Höhnerhoff“ – ein Federn werfendes Quartett im Hühneroutfit –, erstmals für Stimmung auf den Karnevalsbühnen. Heute sind sie deutschlandweit bekannt; Lieder wie „Viva Colonia“ oder „Ich ben ne Räuber“ begeistern generationsübergreifend die Menschen. Mit besonderen Aktionen wie den Philharmonie-Classic-Abenden oder der Höhner Rockinʼ Roncalli Show zeigen die kölschen Urgesteine, dass sie musikalisch nicht nur im Karneval zu Hause sind.
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums widmet das Kölnische Stadtmuseum der facettenreichen Bandgeschichte des kölschen „Federviehs“ eine bunte Sonderausstellung im Maritim Hotel.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Für: familien | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Familienführung | Treffpunkt: Foyer Maritim Hotel | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ 50 JAHRE HÖHNER“, 31.08.2022 – 02.02.2023


Wenn nicht jetzt, wann dann?

Abendführung des Museumsdienstes Köln Die Jubiläumsausstellung des Kölnischen Stadtmuseums im Maritim Hotel Köln

Di. 18.10.2022 | 18:00 Uhr

Auf dem Bild sind die sieben Mitglieder der Band "Höhner" zu sehen. Sie sitzen auf Bühnenkisten und lächeln in die Kamera.
Foto: HÖHNER © 2021 Kay-Uwe Fischer

Die Höhner gehören zu Köln wie Kölsch und Karneval. 1972 sorgte die Kultband, damals noch als „Ne Höhnerhoff“ – ein Federn werfendes Quartett im Hühneroutfit –, erstmals für Stimmung auf den Karnevalsbühnen. Heute sind sie deutschlandweit bekannt; Lieder wie „Viva Colonia“ oder „Ich ben ne Räuber“ begeistern generationsübergreifend die Menschen. Mit besonderen Aktionen wie den Philharmonie-Classic-Abenden oder der Höhner Rockinʼ Roncalli Show zeigen die kölschen Urgesteine, dass sie musikalisch nicht nur im Karneval zu Hause sind.
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums widmet das Kölnische Stadtmuseum der facettenreichen Bandgeschichte des kölschen „Federviehs“ eine bunte Sonderausstellung im Maritim Hotel.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer Maritim Hotel | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ 50 JAHRE HÖHNER“, 31.08.2022 – 02.02.2023


Auf ein Wort mit den Höhnern –
Janus Fröhlich

Durch „50 JAHRE HÖHNER“ mit JANUS FRÖHLICH und KURATORIN JOHANNA CREMER.

Di. 25.10.2022 | 18:00 Uhr

Die Grafik zeigt das Plakat zur Ausstellung "50 Jahre Höhner"
Foto: HÖHNER © 2021 Kay-Uwe Fischer

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl.

Anmeldung bis zum 21.10.2022 unter
KSM-Ticketbuchung@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Treffpunkt: Foyer Maritim Hotel | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „ 50 JAHRE HÖHNER“, 31.08.2022 – 02.02.2023


Zu Gast bei Freunden – Eine Stunde Stadtgeschichte im Gartenzimmer des Museum Schnütgen

Die “Geburt” der Eva – Mataré und Beuys am Kölner Dom

Do. 27.10.2022 | 15:00 – 16:00 Uhr

Die Ehrenamtler*innen des Arbeitskreises II des Kölnischen Stadtmuseums sind wieder zu Gast im Museum Schnütgen und teilen ihr großes Wissen über die Stadtgeschichte auch mit den Besucher*innen – und zwar im stilvollen Gartenzimmer, mit Blick auf St. Cäcilien.
In dieser Oase inmitten der Stadt berichten sie jeden vierten Donnerstag im Monat mit spannenden Vorträgen und Gesprächen über das Leben im mittelalterlichen Köln. Mit einem anschließenden gemeinsamen Besuch der Dauerausstellung schlägt die Veranstaltung die Brücke zu besonderen Exponaten des Museum Schnütgen (Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln).

Die Veranstaltung ist kostenlos, Teilnehmende müssen lediglich den Eintritt in die Dauerausstellung des Museum Schnütgen bezahlen (6 Euro, ermäßigt 3,50 Euro).

Eine wunderbare Gelegenheit, durch die reiche Kölner Vergangenheit zu reisen und das Gartenzimmer im denkmalgeschützten 1950er-Jahre-Anbau des Museum Schnütgen zu genießen!

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Kölner Museen. Es ist nur eine begrenzte Teilnehmer*innenzahl möglich und wir bitten alle Personen eine medizinische Maske zu tragen.

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums Museum Schnütgen | Mit: Peter Nispel | Treffpunkt: Kasse Museum Schnütgen | Teilnahme: kostenlos zzgl. Eintritt