TICKETS, KONTAKT & ANFAHRT


DAS NEUE KÖLNISCHE STADTMUSEUM IST ERÖFFNET!

Euch erwartet ein Museum, das Stadtgeschichte ganz anders erzählt – überraschend, unkonventionell und emotional.
Freut euch auf einen ungewöhnlichen Ort, eine innovative Ausstellung und natürlich: auf einzigartige Exponate!


Blauer Hintergrund, davor ist ein Globus zu sehen. IM Vordergrund ist Schrift: "Ganz Köln in einem Museum".

Unsere neue Adresse:


Kölnisches Stadtmuseum
Minoritenstrasse 13
50667 Köln

Postanschrift und Verwaltungseingang:
Kolumbahof 3

Öffnungszeiten

Dienstag:
10 bis 20 Uhr

Mittwoch bis Sonntag:
10 bis 17 Uhr

1. Donnerstag im Monat:
10 bis 22 Uhr
(außer an Feiertagen)

An allen Feiertagen:
10 bis 17 Uhr



Preise

Erwachsene
5 Euro / Ermäßigt*: 3 Euro

Eintritt frei:
Kinder unter 7 Jahren, Schüler*innen, Kinder und Jugendliche mit Wohnsitz in Köln bis 18 Jahre, Schüler*innen im Klassenverband + 2 Lehrpersonen pro Klasse; Kölner*innen am Tag ihres Geburtstages oder am KölnTag (1. Donnerstag im Monat); Inhaber*innen des Köln-Passes

*Der ermäßigte Eintritt gilt für:
Student*innen; Auszubildende; Wehrdienstleistende; Teilnehmer*innen am Bundesfreiwilligendienst; Mitglieder des „(Bundes-)Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler“, Inhaber*innen von Ehrenamtskarten

Gemälde des Kölner Doms mit einer Sprechbalse in der steht "Was lieben wir?"
Kölner Dom in antizipierter Vollendung, C. G. Hasenpflug, 1834/36 (KSM/ © RBA)

Die Abbildung zeigt eine Büste mit einer Sprechblase "Ruft uns an"!
Reliquienbüste einer weiblichen Heiligen, Köln 1303/40
(© RBA)




Habt ihr Fragen?

Kontaktiert uns gerne!

Allgemeine Informationen:
ksm@stadt-koeln.de
0221 / 221-22398

Die Kontaktdaten einzelner Mitarbeiter*innen findet ihr unter „Team & Ansprechpartner“.


Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel:

U-Bahn
Linien 3, 4, 16, 18, Appellhofplatz und Dom/Hbf.

Bus
Linie 171, Haltestelle Offenbachplatz

Mit dem Auto (Parkhäuser):

J. & R. Kalscheurer Parkhausbetriebe
Glockengasse 1, 50667 Köln

CONTIPARK
Schwertnergasse 1, 50667 Köln

Parkhaus Brückenstraße
Ludwigstraße 1-4, 50667 Köln

Das Bild zeigt eine illustrierte Stadtkarte der Museumsumgebung.

Silhouette des neuen Museums in Pink auf lilanem Hintergrund. Davor ist ein runder Badge mit dem Text "Museum für Alle"



Barrierefreiheit

Viele Angebote im Kölnischen Stadtmuseum sind inklusiv und barrierearm gestaltet.

Auch Menschen mit Sehbeinträchtigungen können die Ausstellung erleben.


Führungen im Kölnischen Stadtmuseum

Stadt. Geschichte.Anders: Acht Fragen. Damals, heute und morgen: Der Museumsdienst Köln bietet unter diesem Titel mehrmals in der Woche 60-minütige öffentliche Überblicksführungen an (in neun unterschiedlichen Sprachen).

Die Führungen finden alle zwei Wochen statt. Die genauen Termine findet ihr im Veranstaltungskalender.

Dienstags
18 Uhr (für Erwachsene)

Donnerstags
16 Uhr (für Erwachsene)

Samstag
14 Uhr (für Erwachsene, abwechselnd in den Sprachen Englisch, Ukrainisch, Französisch oder auf Kölsch*)

Sonntags
14 Uhr (für Familien)

15:30 Uhr (für Erwachsene, abwechselnd in den Sprachen Italienisch, Polnisch oder Türkisch*, ab 28. Juli 2024)

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.
*Wann in welcher Sprache geführt wird, erfahrt ihr hier.

Individuelle Führungen

Individuelle Führungen könnt ihr über den folgenden Button direkt beim Museumsdienst Köln buchen.

Weitere Informationen unter:
service.museumsdienst@stadt-koeln.de
+49 (0)221 221 27380




Grüner Hitnergrund, Silhouetten von Personen im Vordergrund. Ein Text steht oben: Führungen durch die neue Ausstellung

Führungen für Schulklassen

Die Schulprogramme starten im Sommer 2024. Ihr könnt aber schon jetzt die Outreach-Angebote des Museumsdienstes nutzen!


Gruppen ohne Führung durch den Museumsdienst

Ihr könnt als Gruppe auch ohne eine Führung durch den Museumsdienst unsere Ausstellung besuchen. Diese müssen aber vorab beim Museumsdienst angemeldet werden, um allen Besucher*innen ein gutes Museumserlebnis zu ermöglichen.


Bibliothek

Die Bibliothek des Kölnischen Stadtmuseums ist eine öffentlich zugängliche Präsenzbibliothek und umfasst ca. 50.000 Medieneinheiten.
Den Großteil der Bibliothek bilden Werke zur Kölner Geschichte sowie illustrierte Rheinreisebeschreibungen. Die Bibliothek verfügt zudem über eine umfangreiche Sammlung alter Drucke.

Besuchszeiten könnt ihr individuell mit unserer Bibliothekarin Vanessa Schmitz vereinbaren:

Vanessa Schmitz
E-Mail: vanessa.schmitz@stadt-koeln.de
Tel.: +49 (0)221 221-23729



Umgebung

Am neuen Standort befindet sich das Museum zukünftig nur einen Steinwurf von den beiden Hauptfußgängerzonen Hohe Straße und Schildergasse entfernt. Bis zum Kölner Dom sind es nur wenige Minuten. 

Auch das MAKK – Museum für Angewandte Kunst liegt direkt um die Ecke. Ebenso das Kolumba, das vom Schweizer Architekten Peter Zumthor entworfene Kunstmuseum des Erzbistums Köln. Integriert in das Museum ist die eindrucksvolle, frei zugängliche KapelleSt. Kolumba „Madonna in den Trümmern“. 

Restaurants & Cafés

Im direkten Umfeld des Museums laden viele Cafés und Restaurants zum Verweilen ein, z. B. das beliebte Café Espresso Perfetto oder das vegane Restaurant Sattgrün.


Das Banner trägt den Museumsclaim Stadt.Geschichte.Anders

ZWEIGSTELLEN

Die Museumswohnung in Köln-Höhenberg

Zeitreise in die 1920er-Jahre: Gemeinsam mit der GAG Immobilien AG hat das Kölnische Stadtmuseum in der Germaniasiedlung in Köln-Höhenberg eine Wohnung aus den 1920er-Jahren nach historischem Vorbild originalgetreu wieder eingerichtet. Anschaulich zeigt sie Wohnalltag und Lebensverhältnisse von vor 100 Jahren. Die Germaniasiedlung entstand zwischen 1919 und 1928 und steht heute größtenteils unter Denkmalschutz.

Anschrift:
Museumswohnung
Weimarer Straße 15
51103 Köln

Besichtigungen sind zurzeit nur mit Anmeldung (unter 0221 872110) und Bestätigung möglich. Führungen könnt ihr hier buchen.

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag, 10 bis 12 Uhr sowie jeden ersten und dritten Sonntag von 14 bis 16 Uhr

Weitere Öffnungszeiten und Führungen nach Absprache

Mehr erfahren

Kontakt:
Elke Focke, Christof Wild
Paul-Schwellenbach-Haus 
Tel.: +49 (0)221 872110
E-Mail: paul-schwellenbach-haus@t-online.de

Die Germaniasiedlung entstand zwischen 1919 und 1928 und steht heute größtenteils unter Denkmalschutz.

Auf dem Bild ist ein Teil der Museumswohnung zu sehen. Es steht ein Tisch, mehrere Stühle und zwei Kommoden im Raum.
Ein Blick in die Museumswohnung
(© GAG Immobilien AG)

 Der Zündorfer Wehrturm in Zündorf
Der Zündorfer Wehrturm in Zündorf
(© Nicolas von Kospoth, Wikimedia Commons)

Zündorfer Wehrturm

Das genaue Entstehungsdatum des Zündorfer Wehrturms ist nicht gesichert, liegt aber wahrscheinlich in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts

Das Museum im Zündorfer Wehrturm wurde im Juni 1980 eröffnet. Dort zeigt der Verein Zündorfer Wehrturm e. V. seit 1994 vielfältige Kunstausstellungen (www.zuendorfer-wehrturm.de).

Anschrift:
Zündorfer Wehrturm
Hauptstraße 181
51143 Köln