Unsere Geschichte: Ein Überblick

Das Kölnische Stadtmuseum bewahrt und zeigt nicht nur Geschichte – es blickt auch selbst auf eine äußerst bewegte Vergangenheit zurück und hat im Jahr 2013 bereits sein 125-jähriges Bestehen gefeiert. In dieser langen Zeit haben einzelne Persönlichkeiten die Geschicke des Museums bestimmt. Aber auch die jeweiligen politischen und gesellschaftlichen Umstände beeinflussten die Entwicklung des Hauses.

 

1888 bis 1924: Bürgerstolz und altes Köln
… von den Anfängen unseres Museums in der Hahnentorburg im Jahr 1888, von den ersten eingebrachten Objekten und den Leiden des Direktors

1925 bis 1932: Ein Museum ohne Bleibe?
… von der „Jahrtausendausstellung der Rheinlande“ in den 1920er-Jahren, dem Plan für ein riesiges rheinisches Zentralmuseum am linken Rheinufer und Konrad Adenauers Engagement für die Kölner Museumslandschaft

1933 bis 1951: Von Niedergang und Neuanfang
… von der Rolle des Museums zur Zeit des Nationalsozialismus und der Auslagerung der Exponate im Zweiten Weltkrieg

1952 bis 1983: Neuer Ort – Neuer Name
… vom Wiederaufbau an neuem Ort nach dem Zweiten Weltkrieg und einer schillernden Ausstellung mit über 1 Million Besucherinnen und Besucher 

1984 bis 2015: Ein Museum für alle
… von der Neuausrichtung des Museums und den jüngsten Entwicklungen seit den 1980er Jahren

1888–1924: Bürgerstolz
und altes Köln

mehr

1925–1932: Ein Museum
ohne Bleibe?

mehr

1933–1951: Niedergang und Neuanfang

mehr

1952–1983: Neuer Ort / Neuer Name

mehr

1984–2015: Ein Museum für alle

mehr

 
 

Newsletter


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Erhalt des Newsletters zu.


Kölnisches Stadtmuseum

Zeughausstraße 1–3
50667 Köln
Kasse: 0221/221-22398
Nur montags: 0221/221-25789
Fax: 0221/221-24154
E-Mail: ksm@museenkoeln.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag: 10–20 Uhr
An Feiertagen bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10–17 Uhr
KölnTag (1. Donnerstag im Monat): 10–22 Uhr
montags geschlossen

 

Eintrittspreise

Ständige Sammlung
€ 5,00, ermäßigt € 3,00

Sonderausstellungen
€ 5,00, ermäßigt € 3,00

Kombikarte 
€ 7,50, ermäßigt € 5,00