Stadtgeschichte für Schulen und Kitas

Schulklassen und Lehrkräfte können im Kölnischen Stadtmuseum ein breites museumspädagogisches Angebot nutzen. Durch Themenführungen, Kurse und Unterrichtsmaterialien wird die Geschichte Kölns auf spannende und lebendige Weise vermittelt. Auch Kindergartenkinder finden im Kölnischen Stadtmuseum die passenden Programme, um sich die Vergangenheit der Stadt altersgerecht zu erschließen.

 

Führungen und Kurse des Museumsdienstes Köln für Schulklassen und Kitas

Der Museumsdienst Köln und die ihm zugeordnete Museumsschule hat unterschiedlichste Führungen und Unterrichtsprogramme für Schüler und Schülerinnen sowie Kindergartenkinder aller Altersstufen entwickelt.

Mit der Schule ins Kölnische Stadtmuseum. Foto: RBA  
Mit der Schule ins Kölnische Stadtmuseum. Foto: RBA  
Mit der Schule ins Kölnische Stadtmuseum. Foto: RBA  
Mit der Schule ins Kölnische Stadtmuseum. Foto: RBA  
Mit der Schule ins Kölnische Stadtmuseum. Foto: RBA  
Mit der Schule ins Kölnische Stadtmuseum. Foto: RBA  
Mit der Schule ins Kölnische Stadtmuseum. Foto: RBA  
Mit der Schule ins Kölnische Stadtmuseum. Foto: RBA  
 
 
 
 
 

Angebote Sekundarstufe II

Führung: Museumswohnung in Höhenberg - Damals Zuhause

Ochsenblutrote Dielen, Lichtschalter aus Bakelit und einer der ersten elektrischen Backöfen - machen Sie mit uns eine Zeitreise und kommen Sie in die historische Wohnung von 1920 in der Germaniasiedlung in Höhenberg. GAG und Kölnisches Stadtmuseum haben eine Wohnung nach historischem Befund originalgetreu restauriert, um das Wohnen und die Lebensverhältnisse der Zeit zu zeigen. Hier erhalten Sie spannende Einblicke in Arbeit und Freizeit vor fast 100 Jahren.

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Die Museumswohnung ist nicht permanent zugänglich. Buchen Sie rechtzeitig. | Nähere Informationen bei:ipeksirena.krutsch@stadt-koeln.de

Zielgruppen: Erwachsene | Sekundarstufe II | Senioren |

Führung: Zwischen Pop und Protest Die 68er im zeitgenössischen Diskurs

„1968“ steht heute für vieles. Für Sit-ins, Straßenschlachten, Anti-Vietnamkriegsproteste, Kampf gegen alte Nazis, antiautoritäre Erziehung, lange Haare oder Aussteigerkommunen, vor allem aber: für Aufbruch und Umbruch.

In Kooperation mit dem Historischen Institut der Uni Köln nimmt das Kölnische Stadtmuseum die vielschichtigen Ereignisse und Entwicklungen in Köln rund um das Jahr 1968 in den Fokus. Mit eindrucksvollen Originalobjekten, Filmausschnitten, Zeitzeugeninterviews und interessanten Veranstaltungen begibt sich die Jubiläumsschau auf eine bewegende Zeitreise – und spürt der Frage nach: „Was ist von 68 in Politik, Kultur und Alltag geblieben?“

Dauer: 90 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: Erwachsene € 112,50 | ermäßigt € 75 | Schüler € 60 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 15 | Fremdsprache: zzgl. € 15 | Eintritt pro Person: Erwachsene € 5,00 | ermäßigt € 3,00 | Schüler: frei | Gruppen parallel möglich: 2

Zielgruppen: Sekundarstufe II |

 
 
 
 

Kontakt

Museumsdienst Köln
Richartzstr. 2
50667 Köln
service.museumsdienst­@stadt-koeln.de

Telefonische Beratung:
Di. - Fr. von 9–12 Uhr
Do. zusätzlich von 14–16 Uhr
unter folgenden Telefonnummern: 

Führungen Vorschule / Schule: 0221/221-23468
Kurse für Vorschule / Schule: 0221/221-24077
Lehrerfortbildungen: 0221/221-24077

Museumsschule
0221/221-25356
0221/221-24080
0221/221-22339
oder 
direkt über die Homepage

Ungeführte Besuche
Bei allen ungeführten Gruppenbesuchen freuen wir uns über eine vorherige Anmeldung unter 0221/221-22398.

 

Newsletter


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dem Erhalt des Newsletters zu.


Kölnisches Stadtmuseum

Zeughausstraße 1–3
50667 Köln
Kasse: 0221/221-22398
Nur montags: 0221/221-25789
Fax: 0221/221-24154
E-Mail: ksm@museenkoeln.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag: 10–20 Uhr
An Feiertagen bis 17 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10–17 Uhr
KölnTag (1. Donnerstag im Monat): 10–22 Uhr
montags geschlossen

 

Eintrittspreise

Ständige Sammlung
€ 5,00, ermäßigt € 3,00

Sonderausstellungen
€ 5,00, ermäßigt € 3,00

Kombikarte 
€ 7,50, ermäßigt € 5,00